Mittwoch, 24. August 2016

[Rezension #111] Conversion von C.M. Spoerri und Jasmin Romana Welsch





Verlag: Sternensand Verlag
Seiten: 420
Übersetzung: -
Genre: Dystopie
Reihe/Serie: Conversion #01
Erschienen: 28.08.2016
Preis: 12,95€ (Taschenbuch) // 6,99€ (eBook)
Kaufen?: Amazon oder beim Verlag
Leseempfehlung: Ja, definitiv!




» Die Dunkelheit machte ihm zu schaffen - 
seine Augen waren es nicht gewohnt, 
bei Nacht zu sehen. «

Skya: »Ich bin Skya und lebe auf der Insel Diés. Mein Volk ist äußerst intelligent und wir beten die Göttin Solaris an, die uns tagsüber ihre Gabe leiht. Dann gibt es noch diese gehirnlosen Muskelpakete, die auf der Nachbarsinsel Nox leben und deren Kräfte nachts von ihrem Gott Lunos verstärkt werden ...«
Zero: »Was willst du damit sagen, Prinzessin?«
Skya: »Unterbrich mich nicht. Ich versuche gerade, den Lesern zu erklären, wie unsere Welt funktioniert.«
Zero: »Du meinst wohl eher: unsere beiden Inseln.«
Skya: »Dieser Besserwisser hier ist übrigens Zero, der selbstverliebte Anführer der Nox. Aber immerhin hilft er mir, meine Freundin Mona vor den Diés zu verstecken.«
Zero: »Mhm. Aber nur, weil mein dämlicher Bruder sich mit deiner Freundin eingelassen und sie geschwängert hat!« Skya: »Wir müssen jetzt zusammenarbeiten und versuchen, die Schwangerschaft vor den Ältesten geheim zu halten. Ansonsten droht uns allen die Todesstrafe – wir dürfen untereinander keinen Kontakt haben. Und schon gar keine Kinder zeugen, weil Mona ... sie wird bei der Geburt wahrscheinlich sterben ...«

Das Cover... Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll, denn es haut mich nach wie vor um. Mir gefällt das Cover einfach so wie es so gut, dass ich es anhimmel. Das Cover wurde ja von Alex von Kopainski Artwork erstellt und wer ihn kennt weiß, dass seine Cover einfach traumhaft sind! Ich auf jeden Fall liebe das Cover zu Conversion einfach so sehr!

Das war mein erstes Buch von Jasmin Romana Welsch welches ich gelesen habe und mir gefällt ihr Schreibstil, ebenso wie der tolle Stil von C.M. Spoerri. Ich merkte schnell, dass dort zwei Autorinnen, grandiose Autorinnen muss ich dazu sagen, am Werk waren und ein Buch geschrieben haben, welches mich von der ersten Seiten an vom Schreibstil her fesseln konnte. Für mich war der Schreibstil sehr fesselnd, bildlich und fantasievoll, einfach das was ich erwartet habe.

Nun möchte ich zu aller erst über Zero sprechen, denn der junge Herr verdreht nicht nur Skya den Kopf, sondern hat ihn mir auch verdreht, sorry Jasmin!. Zero ist für mich der erste Charakter den ich als DEN Bookboyfriend betitele, denn mir hat seine Art sehr gefallen. Zero ist mit einem Charakter erschaffen worden, welcher mich sofort in den Bann gezogen hat und mich komplett in den Charakter hineinversetzen lies. Nun kommen wir zu Skya. Skya war für mich ein wunderschönes Mädchen. Durch den Schreibstil der beiden Autorinnen konnte ich sie mir sehr gut vorstellen und mochte auch sie von anfang an. Skya kam mir an manchen Stellen etwas schüchtern rüber aber dies war kein Problem für mich, denn irgendwie erinnerte sie mich an mich selbst in diesen Augenblicken. Auch die anderen Charaktere waren einfach einfache Spitze und alle hatten diesen gewissen Charakterzug, der sie einfach wunderbar machte.

Die Geschichte rund um Skya und Zero war einfach vom Anfang bis zum bitteren Ende eine Welt, in der ich mich wohlfühlte und in die ich komplett eintauchen konnte. Die Handlung der Story war einfach schlüssig und unverwechselbar. Ich tauchte in eine Geschichte ein, welche ich so noch nicht kannte und das schönste an der Story rund um Skya und Zero ist, dass sie einen nicht nur eintauchen lässt sondern man erlebt sie dadurch gleich mit und das faszinierte mich an dieser Story einfach am meisten. Ich kann es immer noch nciht glauben das ich das Buch tatsächlich beendet habe, denn ich vermisse die Story jetzt schon. ABER ich werde sie definitiv niemals vergessen, denn es ist einfach eine Story die den beiden sehr gelungen ist.

Conversion - Zwischen Tag und Nacht ist ein sehr gelungener Auftakt der Reihe und konnte mich von all seinen Seiten überzeugen. Durch den Schreibstil der beiden Autorinnen wurde die Geschichte so richtig lebendig und zog mich sofort in ihren Bann. Die Geschichte überzeugt aber nicht nur durch den Schreibstil sondern auch mit der Handlung und der Story. Auch die Welt drum herum wurde einfach in feinstarbeit erschaffen und konnte mich begeistern.

Da mich die Geschichte vollkommen überzeugen konnte, 
gibt es die goldene Krone!

1 Kommentar:

  1. Heyy :)

    Ihr seid jaa alle voll des Lobes, da freut man sich noch viel mehr auf das Buch. Sehr schöne Rezi.

    Liebe Grüße
    Jenny ♥

    AntwortenLöschen